Die neue Grazer Radkarte

Wir dürfen die 10. Auflage der praktischen Radkarte präsentieren.

Trotz digitaler Angebote erfreut sich der gute alte Stadtplan immer noch großer Beliebtheit, auch und besonders bei RadlerInnen. Seit kurzem gibt es die Grazer Radkarte, erstellt und herausgegeben von der städtischen Abteilung für Verkehrsplanung, in der mittlerweile 10. Auflage. Erhältlich ist die hochformatige Faltkarte gratis an mehreren Vertriebsstellen.

radkarte ausschnitt.jpg

Die neue und praktische Grazer Radkarte

In der Karte im Maßstab 1:16.500 sind die verschiedenen Radverkehrsanlagen verzeichnet, wobei die 13 Hauptradrouten und die Ringroute gesondert in verschiedenen Farben dargestellt sind. Dazu kommen Infos zu überdachten Abstellanlagen, Fahrrad-Mechanikern oder Radverleih. Auf der Rückseite gibt es einen vergrößerten Innenstadt-Auszug, eine kleine Überblickskarte von Radrouten in Graz – Umgebung (GU) sowie allerlei Wissenswertes aus den Bereichen Radservice und -recht. Sehr praktisch und auch nicht radfahrspezifisch gut verwendbar: Das Straßenregister.

Die Radkarte ist ein wichtiges und erprobtes Hilfsmittel im Radverkehr. Es hilft im Alltag, Ziele möglichst sicher und komfortabel zu erreichen und die eigenen Routen zu optimieren. Gleichzeitig ist sie ein Angebot an Gäste, sanft mobil durch die Stadt zu navigieren“, so Verkehrsstadträtin Elke Kahr.

Die neue Grazer Radkarte ist gratis erhältlich bei:

  • allen Servicestellen der Stadt Graz
  • Referat für BürgerInnenbeteiligung, Rathaus, 1. St., Zi 151, 0316/8723531, Mo-Fr 8.00-14.00 Uhr
  • Graz Tourismus, Herrengasse 16, 0316/80750
  • Mobil Zentral, Jakoministraße 1, 8010 Graz, Tel. 050 / 678910, MoFr 8.00-18.00, Sa 9.00-13.00
  • Abteilung für Verkehrsplanung, Bauamtsgebäude, Europaplatz 20, 7. OG; Zi 714, MoFr 8.00-15.00 Uhr, 0316/872-2881
  • Radstation Graz Hauptbahnhof, Europaplatz 4; Mo – So 8:00 – 11:45 und 12:45 – 17:00
  • Graz Hauptbahnhof – Infopoint

Die Radkarte gibt es auch online.

12. Mai 2017