Karl Marx’ »Kommunistisches Manifest« als Comic

KPÖ Steiermark zum 200. Geburtstag von Karl Marx

2018-05-04-Kommunistisches-Comic-Manifest.jpg

Elke Kahr, Robert Krotzer und Claudia Klimt-Weithaler präsentierten die von Karl Berger gezeichnete Comic-Version des Kommunistischen Manifests von Marx und Engels.

Der bekannte Cartoonist Karl Berger legt eine Comic-Version des »Manifests der Kommunistischen Partei« von Karl Marx und Friedrich Engels vor. Ziel ist es, grundsätzliche Kapitalismuskritik einfach zu vermitteln. Herausgeberin ist die KPÖ Steiermark.


Am 5. Mai jährt sich der Geburtstag des großen Denkers und Revolutionärs Karl Marx zum 200. Mal. „Sein 1848 erschienenes Manifest der Kommunistischen Partei wurde in mehr als 100 Sprachen übersetzt, zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und prägt die Weltgeschichte seit nunmehr 170 Jahren“, weiß die Grazer KPÖ-Obfrau und Stadträtin Elke Kahr.

„Berühmte Formulierungen des Manifests sind in die Weltgeschichte und -literatur eingegangen – analog zu den Formulierungen etwa aus Goethes Faust“, erklärt der Grazer KPÖ-Stadtrat Robert Krotzer, der auch Obmann des Bildungsvereins der KPÖ Steiermark ist. Dazu zählen etwa „Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus“ oder „Die Proletarier haben nichts zu verlieren als ihre Ketten. Sie haben eine Welt zu gewinnen.“

„Für die KPÖ Steiermark ist der Marxismus weiterhin der Kompass ihres politischen Handelns“, hält Claudia Klimt-Weithaler, Klubobfrau im Steiermärkischen Landtag, fest. Auch wenn das Manifest heuer seinen 170. Jahrestag gefeiert hat, ist sein Inhalt nach wie vor brandaktuell. Die wachsende Armut, die weltweite Verteilung des Vermögens oder die Frage der Zukunft der Arbeit im Technologiezeitalter zeigen das eindrucksvoll.

Das von Marx entdeckte ökonomische Grundgesetz des Kapitalismus „kann getrost als ökonomischer Satz des Pythagoras gelten“, betont Krotzer.

Erhältlich ist das Kommunistische Comic-Manifest in allen Büros der steirischen KPÖ und kann auch online im Webshop bestellt werden.
 

Karl-Marx-Kongress am Samstag

Genau am 200. Geburtstag des großen Denkers und Revolutionärs findet im Bildungsverein der KPÖ Steiermark der Karl-Marx-Kongress statt. Am Samstag, den 5. Mai, gibt es ein breites Programm mit Beiträgen von Elke Kahr, Anne Rieger, Franz Parteder, Hanno Wisiak, dem Botschafter der Republik Kuba Juan Antonio Fernandez, Claudia Klimt-Weithaler, Leo Kühberger, Werner Murgg, Katharina Dianat und Robert Krotzer.

Unter dem Motto »Egal was du kochst, Karl Marx« werden die Cooks of Grind aufkochen.

Nähere Infos zum Kongress finden Sie hier.

4. Mai 2018