Termine KPÖ Graz

Oktober 2019

KW 40
Mi 2 Oktober
19:00 KPÖ Bildungsverein, Lagergasse 98a, 8020 Graz

WOLFRAM BERGER LIEST DIDIER ERIBON

Nach dem Tod des Vaters kehrt Didier Eribon – als sozial aufsteigender, homosexueller Akademiker, der seinem proletarischen Familienumfeld den Rücken kehrt ohne dabei aber jemals wirklich in der französischen Intelligenzija anzukommen – in die nordfranzösische Industriestadt Reims zurück und arbeitet in Gesprächen mit seiner Mutter nicht nur die Geschichte seiner Familie, sondern auch seiner Klasse auf. In »Rückkehr nach Reims« beschreibt er die ökonomischen, sozialen und politischen Umbrüche, die dazu führten, dass sich klassenbewusste ArbeiterInnen erst von der Politik abwendeten, um schließlich mit der Wahl des rechtsextremen Front National einen Akt »sozialer Notwehr« zu sehen. Eine aufschlussreiche Spurensuche.

Wolfram Berger ist gebürtiger Grazer vielfach preisgekrönter Schauspieler, Sänger, Kabarettist, Film- und TV-Schauspieler, Regisseur und Produzent ungewöhnlicher Theater-Abende abseits des Mainstreams.

KW 42
Mi 16 Oktober
18:30 KPÖ Bildungzentrum
Lagergasse 98a, 8020 Graz
Steiermark, Austria

MACHT.KAPITALISMUS.KRANK?

Depressionen und chronische Rückenschmerzen sind Erkrankungen, die in den Industriestaaten drastisch zunehmen. Durch prekäre Arbeitsverhältnisse und schwere Arbeitsbedingungen verschärft sich der Alltag von immer mehr Menschen. Der 12-Stunden-Arbeitstag, der Mangel an Wertschätzung, geringe Löhne, hohe Arbeitsintensität und Personalmangel haben massive Auswirkungen.

Wie hängen diese Umstände mit Gesundheit der Arbeiter und Arbeiterinnen zusammen?
Haben sie damit auch die Gesundheit der Arbeitnehmer in der Hand?
Was kann man dagegen machen und ist man wirklich ohnmächtig?

Darüber diskutieren:
Dr.in Leonie Knebel, Psychologin an der Freien Universität Berlin,
Dr. med. univ. Hans Peter Meister , Kassenarzt für Allgemeinmedizin, Graz-Gries
Univ.-Prof. MMag.a Dr.in Johanna Muckenhuber, Psychologin und Soziologin, Graz

Moderation: Claudia Klimt Weithaler, Klubobfrau KPÖ Steiermark

KW 43
Mo 21 Oktober
19:00 Universität Graz HS 06.01 (Willi-Gaisch-Hörsaal), Universitätsplatz 6, EG

10 JAHRE UNIBRENNT

10 Jahre sind vergangen, seit die Unibesetzungen in Österreich stattfanden. Eine Bewegung, die sich letztendlich über ganz Europa erstreckt hat. Höchste Zeit also für ein Klassentreffen.

Gezeigt wird auch der Film »Genosse Waditschki«über den kommunistischen Widerstandskämpfer Willi Gaisch, dessen Namen der damals befreite HS A heute trägt. Auch das war eine Errungenschaft der damaligen Protestbewegung.

Im Anschluss berichten die damaligen »ZeitzeugInnen« der Besetzung:

Cengiz Kulaç

Christina Korak

Hanno Wisiak

Michaela Simons

Philipp Funovits

Willi Gaisch erlitt im Rahmen eines Zeitzeugengesprächs in diesem Hörsaal am 10. Dezember 2009 einen Schlaganfall und verstarb am folgenden Tag. Gaischs Geschichte erzählen im Film “Genosse Waditschki” (AUT: 2012; 55 min; Regie: Samuel Stuhlpfarrer / Colette M. Schmidt) andere zu Ende: Seine Frau Hilde und die gemeinsame Tochter Lore, die Weggefährten Max Schneider, Ernest Kaltenegger und Werner Murgg, die Journalisten Gerfried Sperl und Christa Zöchling u.a.m.

17. Mai 2019