Gertrude Schloffer

Bezirksvorsteherstellvertreterin in Gries

Gerti Schloffer

Bezirksvorsteherin in Gries

E-Mail:

1952 geboren, 2 Kinder, Enkelkinder.

Geboren als Tochter eines Bauhilfsarbeiters und einer Hausfrau, aufgewachsen am Land mit 5 Geschwistern, habe ich bis zum 15. Lebensjahr mitbekommen, was es heißt, sparen zu müssen, am Monatsende beim Krämer aufschreiben zu lassen, weil das nötige Kleingeld fehlte.

In meiner Köchin-Lehrzeit wurde mein Leben weiter geprägt. Ich habe am Arbeitsplatz erfahren müssen, was gerecht und ungerecht ist. In dieser Zeit habe ich gelernt auf eigenen Füssen zu stehen und mich zu wehren.

Mit 20 Jahren habe ich erfahren, wie es ist, eine Familie zu gründen mit nur einem Einkommen und wenig Ersparnissen. Wenn man 4 Jahre mit 2 Kleinkinder und Ehemann in einer Kellerwohnung (ca. 25 qm), WC am Gang) wohnen muss, fragt man sich, warum es gesetzlich erlaubt ist, dass Menschen in solchen Verhältnissen leben dürfen und dafür noch bezahlen müssen.

Man wird in eine soziale Ecke gedrückt. In dieser Zeit lernte ich Menschen aus der politischen linken Szene kennen und hatte Kontakt mit alten Kommunisten, welche von ihren Schicksalen aus der Nationalsozialistischen Zeit berichteten.

5. September 2014