Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

2.000 Euro für Haus Rosalie

Übergabe des Reinerlöses der Volkshaus-Redoute

Wie im Vorfeld zur Volkshaus-Redoute angekündigt, wurde der Reinerlös dieser Ballveranstaltung der KPÖ-Graz der Vinzenzeinrichtung 'Haus Rosalie' übergeben.

"Ich bin sehr erfreut, dass so viele dem Aufruf gefolgt sind und mit ihrem Besuch der Volkshaus-Redoute diese für die Stadt Graz so wichtige Einrichtung unterstützt haben", berichtet Stadträtin Elke Kahr bei der heutigen Übergabe eines mit € 2.000,- gefüllten Sparschweins an Frau Brigitte Meitzen vom Haus Rosalie und Frau Mathilde Unterrieder von Vinzi Help unter der Patronanz von Pfarrer Wolfgang Pucher.

Das Haus Rosalie bietet Frauen in Not eine vorübergehende betreute Wohnmöglichkeit und kümmert sich vor allem um Frauen mit Kindern und Frauen mit psychischen Belastungen.

"Diese einmalige Unterstützung durch den Reinerlös unserer Redoute kann aber eine Basis-Subventionierung durch die Stadt Graz nicht ersetzen.", sagt die KPÖ-Stadträtin und drängt auf die Umsetzung des diesbezüglichen KPÖ-Antrags aus dem Vorjahr.
haus_rosalie4.jpg

Pfarrer Wolfgang Pucher, Herbert Wippel (f.d. Organisation d. Volkshaus-Redoute), Stadtrtin Elke Kahr, Mathilde Unterrieder (Vinzi Help); v.l.n.r.

OK_Zeitung.jpg

Auch die Gratis-Zeitung OK war bei der Übergabe vor Ort.

Kleine_Zeitung.jpg

Die Kleine Zeitung berichtete am Samstag von der Übergabe. Allerdings handelte es sich nicht um einen Scheck, sondern um ein mit Bargeld gefüttertes Sparschwein, wie das Bild zeigt.

5. Februar 2007