Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Abgeltung der Teuerung ist gutes Recht

Eber: Stellungnahme zum Ausgang des Lohnkonflikts

Es wird für die Bediensteten der Graz Linien eine Abgeltung der Teuerung geben. Dieses wichtige Ergebnis der Gehaltsverhandlungen in diesem Bereich zeigt, dass es für die Werktätigen sinnvoll ist, mit kämpferischen Aktionen für berechtigte Forderungen einzutreten.
Darauf wies der Grazer KPÖ-Gemeinderat Manfred Eber am Mittwoch in einer Stellungnahme hin.

Eber hatte in der vergangenen Woche im Namen der Grazer KPÖ im Gemeinderat einen Dringlichkeitsantrag eingebracht, in dem er das Eintreten für die volle Abgeltung der Teuerung als gutes Recht der Beschäftigten bezeichnet hatte: „Schließlich trifft die Inflation alle Menschen, auch in unserer Stadt.“

VP-Stadtrat Rüsch hatte noch in der Sitzung diese Forderung als „populistisch“ verurteilt, die Grüne Vizebürgermeisterin Lisa Rücker hatte es sich nicht nehmen lassen, am vergangenen Sonntag in einem Interview mit der Kronenzeitung die Forderungen der Beschäftigten abzulehnen.

Manfred Eber: „Solidarität bedeutet nicht, Verschlechterungen in allen Bereichen der Gesellschaft durchzusetzen; Solidarität bedeutet das gemeinsame Eintreten für soziale Gerechtigkeit“.

26. Januar 2011