Alfred Froschauer 1926–2021

kpoe-graz___fotostudio44---FRI_3851.jpg

Am 16. August ist der langjährige Obmann des steirischen Zentralverbands der Pensionisten und KPÖ-Urgestein Alfred Froschauer im 96. Lebensjahr verstorben. Noch im Juni feierten wir im Grazer Volkshaus Alfreds 95. Geburtstag im Beisein des rüstigen Jubilars. Nun ist sein langes, erfülltes Leben zu Ende gegangen.

Alfred Froschauer wurde am 16. Juni 1926 in Rohrbruch (Burgenland) geboren. Er besuchte die Hauptschule in Hartberg, seine Lehre als Schriftsetzer wurde nach zwei Jahren durch die Einberufung zum Militär und eine anschließende Kriegs-Gefangenschaft in Slowenien unterbrochen. Nach seiner Rückkehr aus der Gefangenschaft im Oktober 1946 setzte Alfred seine Lehre in Fürstenfeld fort. Nach Abschluss der Lehre erhielt er den Schweizerdegen, der ihn zur Arbeit als Schriftsetzer und Drucker berechtigte. Im April 1948 begann Alfred bei der „Wahrheit“, der damaligen Tageszeitung der KPÖ, zu arbeiten. Dort brachte er es bis zum Betriebsratsobmann.

Später war Alfred Froschauer lange als Obmann des Zentralverbands der Pensionisten Österreichs in der Steiermark tätig. Sein persönlicher Einsatz und seine Aktivitäten im Verband verschafften ihm einen hervorragenden Ruf, weit über die Grenzen der Steiermark hinaus. 

Alfred Froschauer war seit 1947 Mitglied der KPÖ. Mit ihm verlieren wir einen unserer ältesten und treuesten Genossen, einen wertvollen Zeitzeugen und einen hochgeschätzten Freund.

KPÖ Landesvorstand Steiermark
KPÖ Bezirksleitung Graz


Die Verabschiedung findet am Dienstag, den 24. August 2021 um 13.00 Uhr in der Feuerhalle des Urnenfriedhofes Graz, 8020 Graz, Alte Poststrasse 343 statt.

Froschauer.jpg

26. August 2021