Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

ASVK muss Schutzfunktion stärker wahrnehmen!

Andreas Fabisch: Auch wenig „Spektakuläres“ muss erhalten werden.

andreas_fabisch.jpg

Für viele Anrainer und Anrainerinnen, aber auch für alle Altstadtliebhaber von ganz Graz ist der Abriss des uralten Gasthauses in der Schörgelgasse 12 ein schmerzhafter, unwiederbringbarer Verlust.

KPÖ-Gemeinderat Andreas Fabisch: „Dieses alte Haus hatte seine Geschichte. Bauteile aus dem Spätmittelalter und sein klassizistisches Portal waren für die ASVK leider nicht Grund genug, hier eine Unterschutzstellung auszusprechen.“ Um die (Bau-)Geschichte unserer Stadt lebendig zu halten, gelte es unbedingt, auch die vielen kleinen Kostbarkeiten zu schützen, „um ihnen nicht später nur noch auf Fotos nachtrauern zu müssen“, so Fabisch. Der Verzicht auf die kleinen Bausteine in einem Ensemble hat zum Beispiel auch den früheren biedermeierlich-vorstädtischen Charakter des Lendplatzes endgültig zerstört. „ASVK und auch Bundesdenkmalamt haben eine historische Verantwortung den nächsten Generationen gegenüber“, mahnt Fabisch.

13. August 2014