BürgerInnen am Reinbacherweg fordern Park

KPÖ Gemeinderat Christian Sikora: In dieser starkbelastenden Umgebung würde es die Möglichkeit eines Parks geben!

20171127_234447.png

Das Areal der ehemaligen Glasfabrik

Auf der einen Seite der Verschubbahnhof, auf der anderen Seite die meist befahrene Straße von Graz, die Wiener Straße, dann noch ein stark frequentierter Einkaufsmarkt und eine Zufahrt zu zwei Firmen! Die BürgerInnen des Reinbacherweges in Gösting stöhnen unter den enormen Umweltbelastungen. Eine Initiative von BürgerInnen formierte sich nun und macht gegen die mittlerweile unerträglich gewordene Situation aktiv.

Gemeinderat Christian Sikora und Bezirksrätin Anni Grünauer unterstützen das Begehren der BürgerInnen: „Für die BürgerInnen gibt es in der Umgebung keinen Platz für Erholung und Ruhe. Nur spärlich gibt es kleine Spielflächen für Kinder, von einer geeigneten Hundewiese ganz zu schweigen.“

 

Sikora weiter: „Gegenüber den Mehrparteienhäusern des Reinbacherweges wäre ein der ÖBB gehörender, nicht genutzter großer Grünbereich einer ehemaligen Glasfabrik. Die Stadt Graz könnte diese Fläche eventuell kaufen bzw. pachten und zu einem Park adaptieren. Die Fläche würde für einen dringend notwendigen Rückzugsort für BewohnerInnen, einem großzügigen Spielplatz für Kinder und eine Hundewiese reichen.“

KPÖ Graz Gemeinderat Christian Sikora wird nun im nächsten Gemeinderat eine Initiative für die Errichtung eines Parks auf dem Gelände der ehemaligen Glasfabrik bei den zuständigen Stellen der Stadt Graz einfordern.

28. November 2017