Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Das Girardihaus nicht abreißen!

Andreas Fabisch: „Wozu ASVK, wenn sie das historische Graz nicht wertschätzt?“

andreas_fabisch.jpg

Stück für Stück verfällt das Geburtshaus des großen Schauspielers Alexander Girardi, einst traditionsreiches Kellerlokal. Seit Jahren sieht die ASVK tatenlos zu. Jetzt will sie das Gebäude – ganz offiziell – nicht mehr. „Man fragt sich, wofür wir diese Institution überhaupt haben, wenn sie den Wert des historischen Graz nicht wirklich schätzt“, so KPÖ-Altstadtsprecher Andreas Fabisch. „Das Bundesdenkmalamt wird nun hoffentlich dagegen halten. Das Girardihaus darf nicht abgerissen werden!“

Lange Zeit haben ASVK und Bundesdenkmalamt nicht an einem Strang gezogen. Verschiedene Vorgaben der beiden Institutionen haben als Ausrede dafür gedient, dem Verfall dieses einmaligen Gebäudes in der Leonhardstraße zuzusehen. „Die Grazerinnen und Grazer hätten sich einen klaren Auftrag an den Eigentümer erwartet“, sagt Fabisch.

10. Juni 2015