Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Elke Kahr: Erhöhung der Parteienförderung ist unglaublich und frech.

Die VP-SP-FP-Rathaus-Troika will sich eine Erhöhung der Parteienförderung um mehr als die Hälfte gönnen

elke_2012-05_800x800_c.jpg

Elke Kahr und die KPÖ lehnen die von ÖVP, SPÖ und FP geplante Erhöhung der Parteienförderung ab.

„Das ist unglaublich und frech.“ So reagierte KPÖ-Stadträtin Elke Kahr auf Medienberichte, dass Schwarz-Rot-Blau die Grazer Parteienförderung um mehr als die Hälfte erhöhen will.

„Gebühren werden erhöht und wichtige Investitionen auf die lange Bank geschoben. Während den Menschen in der Stadt immer mehr abverlangt wird, arbeitet die Grazer Rathaus-Troika aus ÖVP, SPÖ und FP in die eigene Tasche“, kritisiert Kahr.

Die KPÖ war in derartige Verhandlungen nie eingebunden und lehnt die Erhöhung der Parteienförderung ab.

30. April 2013