Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Elke Kahr: Nein zur Tariferhöhung beim Verbund

KPÖ für Nahverkehrsbeitrag der Unternehmer - Sozialpass

„Wer einen Nahverkehrsbeitrag der Unternehmer zur Finanzierung des Öffentlichen Personennahverkehrs ablehnt, sollte sich bei seiner Kritik an der für Juli anscheinend geplanten Tariferhöhung des steirischen Verkehrsverbunds eigentlich selbst bei der Nase nehmen“ .
Das sagte die Grazer KPÖ-Stadträtin Elke Kahr am Samstag.
Die KPÖ-Politikerin: „Wenn es Initiativen gegen den Preissprung bei Bus und Tram gibt, sind wir selbstverständlich dabei. Es kann nicht so sein, dass das Angebot vor allem an Wochenende und auf dem Land immer schlechter wird und man dafür immer mehr zahlen muss.“
Elke Kahr erneuerte auch die Forderung nach einem Sozialpass für Menschen mit niedrigem Einkommen: Diese sollten bei Vorweis des Sozialpasses Freifahrt bei den GVB haben.

31. März 2007