Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Fußgängerampeln – zu kurze Grün-Phasen

KPÖ-Thomüller „Tagtäglich kommt es zu gefährlichen Situationen“

Martinas Favourite.jpg

Bei mehrspurigen Fahrbahnen mit Fußgängerampeln gibt es teils zu kurze Grünphasen. So schafft man es zum Beispiel an der Kreuzung Lazarettgürtel–Triesterstraße oder auch im innerstädtischen Bereich beim Joanneumring–Radezkystraße, kaum, über die Straße zu kommen, wenn man nicht so schnell gehen kann oder schwer beladen ist. Oft muss man dann mitten auf der Straße, zwischen den beiden Fahrtrichtungen, bis zur nächsten Grünphase warten. „Tagtäglich kommt es zu gefährlichen Situationen“, weiß KPÖ-Gemeinderätin Martina Thomüller.

Sie fordert nun, die Fußgängerübergänge bei mehrspurigen Fahrbahnen vom Straßenamt überprüfen zu lassen. „Die Grün-Phasen sollten gegebenenfalls so verlängert werden, dass man die Straße gefahrlos überqueren kann“, so Thomüller.

10. Mai 2016