Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Gemeindewohnungen: Will ÖVP junge Menschen benachteiligen?

Elke Kahr wundert sich über Gemeindewohnungs-Forderung der jungen ÖVP

ElkeNeues Bild.JPG

Geht es nach der Jungen Volkspartei, sollen offenbar nur noch 10 Prozent der Gemeindewohnungen an junge Grazerinnen und Grazer vergeben werden. Damit würde in Zukunft nur mehr rund die Hälfte aller jungen Grazerinnen und Grazer, die um eine Gemeindewohnung ansuchen, auch mit einer solchen rechnen können.

Im Durchschnitt der letzten sechs Jahre Jahre wurden 19,12 Prozent aller vergebenen Gemeindewohnungen jungen WohnungswerberInnen bis 27 Jahren zugewiesen, 2014 waren es  sogar 21,20 Prozent. „Junge Menschen und Familien leiden genauso an den viel zu hohen Wohnungsmieten auf dem freien Markt wie auch andere Altersgruppen. Daher kommt für uns diese von der JVP geforderte Benachteiligung junger Menschen nicht infrage“, stellt Wohnungsstadträtin Elke Kahr (KPÖ) klar.

23. April 2015