Gerodete Grünfläche in Geidorf!

Gemeinderätin Elke Heinrichs: „Der Rosenberggürtel ist um einen Fleck bewachsener Grünfläche ärmer.“

Anfang Juli wurde die Grünfläche der Gebäude Rosenberggürtel 21-25 gerodet. Lediglich zwei magere Eschen und ein Strauch sind als Andenken übriggeblieben.

GR Elke Heinrichs macht sich ein Bild vor Ort.JPG

Gemeinderätin Elke Heinrichs macht sich vor Ort ein Bild der gerodeten Fläche.

Viele AnrainerInnen der Umgebung bedauern unter Protest, dass nun mehr der alte wilde Rosenbusch, sowie die hohen Sträucher lediglich über alte Luftaufnahmen im Internet zu bestaunen sind.

Besonders besorgt sind die Betroffenen, dass an dieser Stelle Parkplätze entstehen könnten! Laut Flächenwidmungsplan 4.0 ist der Abschnitt nämlich als Verkehrsfläche ausgewiesen.

„In besagtem dicht verbauten Gebiet – und auch in anderen Bezirken – soll im Sinne guter Lebensqualität der Erhalt jeder Grünfläche oberstes Gebot sein“, zeigt sich Heinrichs bestürzt.

Elke Heinrichs besteht auf ein neuerliches Ergrünen der gerodeten Fläche: „Die Nachpflanzung einiger großkroniger Bäume ist hier jedenfalls einzufordern. Ich werde für die nächste Gemeinderatssitzung eine entsprechende Initiative einbringen.“

Alte Luftbildaufnahme.JPG
Protest der AnrainerInnen.JPG

26. Juli 2017