Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Gratkorn: Bürger dürfen nicht für Finanzprobleme büßen

Eber-KPÖ zu den Turbulenzen in der Gemeinde

Nach dem Auffliegen eines "Finanzlochs" von rund fünf Millionen Euro in Gratkorn, warnt KPÖ-Bezirkssekretär Manfred Eber davor, dieses Loch über die Belastungen der Bürgerinnen und Bürger zu stopfen.

Eber: "Klar ist zunächst, dass eine umfassende Prüfung und ein Kassensturz gemacht werden muss. Was immer auch die Ursachen für dieses scheinbar plötzlich auftauchende Finanzlochs ist: Es kann nicht sein, dass nun die Bewohnerinnen und Bewohner von Gratkorn über Gebühren- und Tariferhöhungen zum Handkuss kommen, denn diese haben sich nichts zu Schulden kommen lassen."

14. Dezember 2012