Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Graz: Feinstaubticket nur für Handy-Benützer

Viele Menschen werden dadurch von dieser Aktion ausgeschlossen

„Die ersten Erfahrungen mit dem Feinstaubticket der GVB bestätigen die Vorbehalte der Grazer KPÖ. Es ist nicht einzusehen, dass ausschließlich HandybesitzerInnen Zugang zu einem Gratis-„Umweltticket“ an feinstaubbelasteten Tagen haben, meint KPÖ-Gemeinderätin Mag.a Ulrike Taberhofer. Viele ältere Menschen können durch diese Aktion von vornherein nicht erfasst werden.
„Abgesehen davon, dass nur eine kleine Zielgruppe in den Genuss dieser Vergünstigungen kommt und es nur für sie ein Umstiegsangebot auf die öffentlichen Verkehrsmittel darstellt, gilt es gleichzeitig auch das generelle Problem in unserer Stadt in Angriff zu nehmen und insbesondere zu lösen, nämlich den Ausbau, die Beschleunigung und Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs.

Isolierte Teilmaßnahmen werden mit Sicherheit nicht das Bewusstsein und die Bereitschaft der Menschen in unserer Stadt, auf umweltbewusstere Verkehrsmittel umzusteigen, heben“.

19. Januar 2006