Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Graz nimmt an Altenurlaubsaktion des Landes nicht teil

Uli - Taberhofer - Antrag der KPÖ im Gemeinderat

Die Stadt Graz beteiligt sich nicht an der Altenurlaubsaktion des Landes Steiermark. Der Grund dafür ist darin zu suchen, dass die Gemeinden dabei die Hälfte der Kosten für den zehntägigen Aufenthalt von PensionistInnen mit geringem Einkommen in steirischen Landgasthöfen zu tragen haben.
Die KPÖ will durch einen Antrag im Gemeinderat erreichen, dass sich auch Graz wieder an dieser Aktion beteiligt. Gemeinderätin Mag.a Uli Taberhofer: „Es ist Tatsache, dass in Graz viele ältere Menschen leben, die sich aufgrund ihrer geringen Pension keinen Urlaub leisten können. Armut im Alter führt zu mangelnder sozialer Teilhabe, gefährdet die Gesundheit und trägt zur Vereinsamung bei. Es liegt an uns, diesen Menschen einmal einen Urlaub zur Erholung zu ermöglichen.“

23. März 2010