Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Grazer Schlichtungsstelle hilft kostenlos

..bei Streit um Kautionen (Kleine Zeitung)

Streit um Kautionen: Wenn das Amt schlichtet
Städtische Schlichtungsstelle vermittelt immer öfter zwischen Vermieter und Mieter - und zwar kostenlos.

Elke Kahr ist stimmungsmäßig hin und her gerissen: Dass sich immer mehr Grazer die Kaution für eine Wohnung nicht leisten können, bereite ihr große Sorgen. "Das betrifft auch viele junge Menschen", klagt die KPÖ-Stadträtin.

In Sachen Kaution habe sie jedoch auch gute Nachrichten auf Lager: Kam es früher bei der Kündigung einer Wohnung zum Streit zwischen Vermieter und Mieter, so landete dieser quasi automatisch vor Gericht. Neuerdings jedoch vermittelt immer öfter die städtische Schlichtungsstelle beim Wohnungsamt in der Alberstraße 12. "Das Problem ist, dass bis heute nur wenige von dieser Möglichkeit wissen."

Dabei ging bereits 2009 eine Wohnrechtsnovelle über die Bühne, die die "Feststellung der Höhe des rückforderbaren Kautionsbetrages" ins Mietrechtsgesetz aufnahm. Damit sollten die Gerichte entlastet und städtische Schlichtungsstellen mit Kautionszwisten betraut werden. "Der große Vorteil ist, dass dies kostenlos passiert. Mit einem Gerichtsstreit sind ja automatisch Kosten verbunden", betont Stadträtin Kahr.

Selbstverständlich könne man letztlich trotz allem den Bescheid der Schlichtungsstelle anfechten und vor Gericht gehen. "Mehrheitlich jedoch wird auf diese Weise ein Kompromiss erreicht", weiß Kahr.

Kleine Zeitung, 6. 5. 11

6. Mai 2011