Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Grottenhofstraße: Spielplatz saniert

Mitterstraße und Andritz folgen

Labyrinth und Hängematte

Sanierung des Spielplatzes „Siebenhügel“ abgeschlossen. In Andritz kommt Spielplatz für alle Sinne.

Große Freude für die Kinder und Jugendlichen der Siedlungshäuser in der Grottenhofstraße: Der knapp 8000 Quadratmeter große, inmitten von sieben sanften Wiesenhügeln gelegene Spielplatz wurde gestern nach der Generalsanierung durch die städtischen Wirtschaftsbetriebe von der zuständigen Stadträtin Wilfriede Monogioudis (KPÖ) übergeben und lädt nun wieder zum Spielen ein.

Der um 142.000 Euro neu gestaltete Platz hat für alle Altersgruppen etwas zu bieten, vom Sandspielbereich für die ganz Kleinen über ein Labyrinth für die Größeren bis zum „Lümmelbereich“, wo man sich in einer Hängematte ausruhen kann. Neben klassischen Spielgeräten wie Wippen und Schaukeln gibt es auch ein kleines Fußballfeld.

Schon Ende März übergaben die Wirtschaftsbetriebe den neuen Spielplatz in der Ragnitz. Und ab 25. Mai lädt die neu angelegte kleine Spielfläche in der Mitterstraße (beim ehemaligen Bahnhof Puntigam) zum Spielen ein. Damit aber noch nicht genug: „Über den Sommer wird eine neuartige Anlage unter dem Arbeitstitel Spielplatz für alle Sinne in der Ziegelstraße in Andritz errichtet. Näheres wollen wir aber noch nicht verraten“, heißt es dazu im Büro von Stadträtin Monogioudis.

Ebenfalls ab 25. Mai steht auch der von der städtischen Grünraumabteilung neu gestaltete Spielplatz im Augarten wieder zur Verfügung.
(Kleine Zeitung, Region Graz, 15.5.07)

15. Mai 2007