Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

"Hundesteuer" wird deutlich teurer

Schwarz/grün sollte auf Tariferhöhungen nicht stolz sein

Die schwarz/grüne Rathauskoalition plant eine kräftige Erhöhung der Hundesteuer, die deutlich über der Inflationsrate liegt. Durch eine Novellierung der Hundeabgabeordnung der Landeshauptstadt Graz sollen die Abgabensätze mit Wirkung vom 1.1.2012 wie folgt erhöht werden:
Für den 1. Hund von € 43,-- auf € 47,--
für den 2. Hund von € 64,50 auf € 70,50
für den 3. Hund und jeden weiteren Hund von € 86,-- auf € 94,--
für Zwingerhunde von € 21,50 auf € 23,50.

Die Grazer KPÖ lehnt diese Belastung entschieden ab. Stadträtin Kahr: „Ein Budget, das sich auf Erhöhungen bei Müllabfuhr, Kanal, Marktgebühren und Hundesteuer stützt, ist nichts, wofür man gelobt werden sollte.“

3. Dezember 2011