Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Jazz darf nicht sterben!

KPÖ protestiert gegen geplante Streichungen beliebter Jazz-Übertragungen

Andreas Fabisch

Die Einsparungen von Jazzsendungen führen zur Verflachung des Programms von Radio Steiermark, warnt Andreas Fabisch.

Bei Ö 1 sollen die Live-Sendungen am Abend und in der Nacht eingespart werden und auch die Sendung "Jazz at its best" auf Radio Steiermark (die gab's Montag um 22 Uhr 05).

„Wir können das so nicht hinnehmen, schließlich ist Graz die Jazz-Hauptstadt Österreichs und hat europaweit einen Ruf zu verteidigen“, so Gemeinderat und KPÖ-Bildungssprecher Andreas Fabisch zu den Einsparungsplänen. Auch Fabisch hat seinerzeit an der Jazz-Abteilung studiert. „Diese Sendungen waren (auch) für österreichische Jazzer ein Podium und haben der Verflachung v.a. des Regionalsenders entgegengewirkt.“, so Fabisch.

12. März 2013