Jetzt Anmelden: (E-)Bike-Training für SeniorInnen

Fit im Alltag und sicher auf dem (E-)Bike: Das sind die Ziele des Mobilitätstrainings 65+, in dessen Rahmen im Frühjahr und Sommer vier 2-teilige Gratis-Kurse angeboten werden. 

Elke mit Radlerin.JPG

Stadträtin Elke Kahr im Gespräch mit einer Teilnehmerin vom letzten Kurs.

Körperliche Mobilität wird mit zunehmendem Alter ein immer wichtigerer Faktor für Selbständigkeit, Unabhängigkeit und Lebensqualität. Die dem Alter angepasste Bewegung fördert die Gesundheit und Fitness. Radfahren trägt zur täglichen Mobilität und zur gesundheitlichen Stärkung entscheidend bei.

Die Abteilung für Verkehrsplanung bietet gemeinsam mit dem Verein für Familien- und Gesundheitsmanagement und den Partnern ÖAMTC, HERVIS und der Polizei ein Mobilitätstraining (inkl. E-Bike-Training) 65+ an. Vier Kurse, die jeweils an 2 Halbtagen stattfinden und insgesamt 70 TeilnehmerInnen mobilisierten, sind es heuer zwischen Mai und August, je Kurs sind 25 Teilnerhmer:innen möglich.

Trainieren mit den Profis

Das Fahrrad boomt, und gerade in den fortgeschrittenen Altersklassen wird immer häufiger zum E-Bike (Pedelec) gegriffen. Das ist begrüßenswert. Gleichzeitig birgt der „elektrische Rückenwind" aber auch mehr Unfallrisiko, weil viele der neuen BikerInnen nicht vertraut sind mit anspruchsvollerer Technik und höherer Geschwindigkeit. „Hier wollen wir unterstützend wirken und den Einstieg unter professionelle Anleitung ermöglichen", erklärt Stadträtin Elke Kahr. Gleichzeitig, oder besser: vor dem praktischen Training mit den Bikes, geht es um richtige Bewegung und Koordination, um das Auffrischen von Verkehrsregeln, um Technik am Rad. 

Die beiden Kursleiter, Arne Oehlknecht und Jürgen Pucher vom Verein für Familien- & Gesundheitsmanagement (Verband von Sportwissenschaftern Österreichs), haben die Module entwickelt und schon 2019 und 2020 ebenfalls im Auftrag des Verkehrsressorts angeboten und erfolgreich durchgeführt. Die Nachfrage ist groß und auch die Begeisterung, mit der die fortgeschrittenen Semester bei der Sache sind.

Anmeldung

Anmeldungen bzw. Vormerkungen bitte über office@familienmanagement.at oder unter 0316/872-2060 Büro Stadträtin Elke Kahr. Der erste Kurs ist für 27. und 31. Mai festgelegt.

4. Mai 2021