Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Jetzt mehr Mistkübel rund um Schloss St. Martin

Gemeinderat Sikora erfreut: "Holding Graz hat rasch und unbürokratisch reagiert"

Wenn an belebten Plätzen Mistkübel fehlen, kommt es zur Verschandelung attraktiver Landschaften. Darauf machte der Grazer KPÖ-Gemeinderat Christian Sikora anhand eines konkreten Beispiels in der Gemeinderatssitzung vom 19.04.2012 aufmerksam:

Das Gebiet im Westen von Graz rund um das schöne Schloss St. Martin im Bezirk Strassgang, zwischen Plabutsch und Florianiberg gelegen, ist eines der beliebtesten Naherholungszentren der Stadt Graz. Zwischen dem Bereich der Landwirtschaftschule Grottenhof und dem Schwimmbad Straßgang gibt es besonders an Wochenendtagen wahre Menschenmassen an Erholungssuchenden. Hier fehlten gerade zwischen diesen beiden erwähnten Bereichen zahlreiche Mistkübel zur Entsorgung des Unrates sowie Sackerlständer für die Hundstrümmerln, was in letzter Zeit immer mehr den Unmut der vielen Erholungssuchenden zur Folge hatte. Die Grünflächen oder auch der Wald sind für die Entsorgung von Unrat und Hundeexkrementen ja denkbar ungeeignet.

Nun hat die Holding Graz auf den Antrag von KPÖ-Gemeinderat Christian Sikora reagiert, zahlreiche Mistkübel und Sackerlständer für Hundstrümmerln wurden ergänzt und aufgestellt.

Sikora: „Ich bin im Namen der vielen Naherholungssuchenden sehr dankbar, dass die Holding hier rasch und unbürokratisch reagiert und Mistkübel sowie Sackerlspender für Hundstrümmerln in ausreichender Anzahl aufgestellt hat. Die Mistkübel werden dankbar angenommen. Wie wichtig diese Maßnahme war, sieht man daran, wie voll die Mistkübel nun sind.“

 

 

Rückfragehinweis Christian Sikora: 0650 2701963

17. Juli 2012