Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Jugendzentrum Youth Point

Gemeinderätin Taberhofer urgiert Ersatz

Taberhofer_008R13x18.jpg

Gemeinderätin Mag. Uli Taberhofer: "Für Jugendliche ist es wichtig, einen Ort zu haben, wo sie ohne Konsumzwang ihre Aktivitäten planen und umsetzen können."

Das Jugendzentrum Youth Point hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Jugendtreff entwickelt. Leider hat die Pfarre St. Vinzenz bereits Ende letzten Jahres bekanntgegeben, dass sie die von ihr angebotenen Räumlichkeiten nur noch bis Ende 2011 zur Verfügung stellen wird.

In der Februar-Gemeinderatssitzung machte Gemeinderätin Mag. Uli Taberhofer in einem Antrag auf das Problem aufmerksam. Sie drängte darauf, rechtzeitig nach einem geeigneten neuen Standort zu suchen, damit die positive Arbeit mit den Jugendlichen fortgesetzt werden könne. Nach einer recht optimistisch klingenden Antwort aus dem Bürgermeisterbüro im April ist es um die Thematik Youth Point allerdings sehr still geworden.

Daher will Gemeinderätin Taberhofer in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag mit ihrer Frage an Stadtrat Eisel-Eiselsberg nachhaken, um zu erfahren, wie weit die Suche nach einem Nachfolgeprojekt des Jugendtreffs Youth Point tatsächlich gediehen ist. „Den Jugendlichen aus den Bezirken Eggenberg und Lend, die sich im Youth Point zusammengefunden haben, um gemeinsam Aktivitäten zu planen und umzusetzen, darf die Chance, sich ohne Konsumzwang treffen zu können, nicht wieder genommen werden“, betont Taberhofer. „Gerade in den genannten Bezirken haben die Jugendlichen kaum Ausweichmöglichkeiten.“

 

Rückfragehinweis: Gemeinderätin Mag. Uli Taberhofer: Tel.: 0650 21 54 290

15. November 2011