Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Kein neues Luftschloss auf den Reininghaus-Gründen!

Elke Kahr fordert Bürgermeister auf, sich auch um Hummelkaserne zu kümmern

„In Sachen Reininghaus-Gründe sind in den letzten Jahren viele Luftschlösser gebaut worden. Bürgermeister Nagl würde gut daran tun, diesen Luftschlössern nicht noch ein weiteres hinzuzufügen. Er sollte sich stattdessen um eine solide Finanzierung kümmern, welche die städtischen Finanzen nicht unmäßig belastet - und auch seine Kolleginnen und Kollegen im Stadtsenat umfassend informieren, bevor er an die Öffentlichkeit geht.“

Das stellte KPÖ-Stadträtin Elke Kahr am Freitag fest.
Sie forderte den Bürgermeister auf, sich entschieden für den Ankauf des Areals der Hummelkaserne einzusetzen, damit dort Gemeindewohnungen errichtet werden können.

Es ist notwendig, dass in dieser Situation mehr passiert als das Einspringen der Stadt Graz, um die Eigentümer von Asset One und die Kredit gebende Bank finanziell abzusichern.
Auf keinen Fall wird die KPÖ mitziehen, wenn eine Feuerwehraktion der hochverschuldeten Stadt Graz zur Sicherung der Interessen privater Investoren und der Kredit gebenden Bank als zukunftsweisende Stadtentwicklung verkauft werden soll, wobei am Ende wieder Private profitieren sollen. Elke Kahr: „Wir werden keinem finanziellen Blindflug zustimmen“.

5. Februar 2010