Keine Strom- und Heizungsabschaltungen im Winter!

Elke Kahr: „Viele Menschen sind in fürchterlicher Bedrängnis. Jetzt müssen die notwendigen Beschlüsse rasch gefasst werden!“

Heizkörper.JPG

In diesen Wochen kommt einiges zusammen: Die Temperaturen sinken, die Arbeitslosigkeit steigt, die finanzielle Lage vieler Menschen ist angespannt. „Viele Grazerinnen und Grazer, die zu mir in die Sprechstunde kommen, sind in fürchterlicher Bedrängnis. Sie können ihre Strom- oder Heizungsrechnungen nicht bezahlen, weil sie aufgrund von Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit infolge von Coronamaßnahmen große Einkommenseinbußen hinnehmen müssen“, weiß Stadträtin Elke Kahr. Sie sieht hier akuten Handlungsbedarf.

 
Kahr begrüßt daher den Vorstoß der AK, die heute vor drohenden Strom- und Heizungsabschaltungen gewarnt und einen erneuten Abschaltstopp von Strom, Gas und Wärme gefordert hat, mit einer bundesweiten Branchenvereinbarung, wie es sie im Frühjahr schon einmal gegeben hat.
 
Unabhängig von der derzeitigen verschärften Situation aufgrund des zweiten Corona-Lockdowns hat die KPÖ stets gefordert, dass es im Winter keine Strom- und Heizungsabschaltungen geben darf. „Jemandem in der kalten Jahreszeit den Strom oder die Heizung abzudrehen, ist unmenschlich. Es müssen Wege gefunden werden, so etwas zu verhindern, denn niemand soll in seiner Wohnung frieren müssen“, findet Kahr deutliche Worte.
 
Auch bei bestehenden Rückständen muss es praktikable Lösungen geben. Dazu zählen nicht nur langfristige Ratenvereinbarungen. „Personen und Familien mit geringen Einkommen sollte noch besser unter die Arme gegriffen werden“, sieht Kahr wie die AK in einem Unterstützungsfonds für einkommensschwache Haushalte einen gangbaren Weg. „Andernfalls geraten die Betroffenen immer tiefer in eine Armutsspirale, aus der sie mit eigener Kraft nicht mehr herauskommen – mit gravierenden langfristigen Auswirkungen auf die Existenz ganzer Familien.“
 
Elke Kahr appelliert daher dringend an die Verantwortlichen, rasch die notwendigen Beschlüsse zu fassen, um diesen Winter keinen Menschen in seiner Wohnung frieren zu lassen. Hier muss die Politik nun rasch handeln!
 
Elke Kahr1.jpg

Elke Kahr ist KPÖ-Stadträtin in Graz
Kontakt: elke.kahr@stadt.graz.at
Telefon: 0316/872-2060

13. November 2020