Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Koralmbahn: Keine Anbindung an Flughafen Graz

"Alles irgendwie ein Pfusch.“

Züge2.jpg

Gestern wurde der Aus- und Neubau der Koralmbahn zwischen Graz - Don Bosco und Weitendorf präsentiert. „Warum Bürgermeister Nagl beim Spatenstich so beglückt lächelte, bleibt sein Geheimnis. Denn dieses Bahnteilstück weist keinen direkten Zugang zum Flughafen Graz aus, obwohl die Trasse direkt darunter verläuft. Nur der Flughafen Wien kann mit einer regelmäßigen und direkten Anbindung aufwarten“, so Gemeinderat Kurt Luttenberger.

„Es kann ja wohl nicht wahr sein, dass das jetzige Provisorium vom Bahnhof Feldkirchen zum Flughafen allen Ernstes das einzig Wahre ist. Zu erwähnen ist, dass der Flughafen Graz eine 100prozentige Tochter der Stadt Graz ist und eigentlich fahr- und nachlässig behandelt wird“, so Luttenberger, der damit eine entsprechende Initiative im nächsten Gemeinderat ankündigt.

Auch werden eventuelle Möglichkeiten, den Flughafen Graz stärker zu fördern, nicht genutzt. „Die ausgestorbene Annenpassage am Hauptbahnhof könnte als Abgabestelle für Fluggepäck verwendet werden. So könnten Fluggäste beispielsweise am Vortag ihrer Reise ihre Koffer am Hauptbahnhof abgegeben und am Flugtag bequem mit dem Handgepäck zum Flughafen reisen -  ähnlich, wie es in Wien der Fall ist“, so Luttenberger, der im Gemeinderat einen entsprechenden Antrag bereits eingebracht hat.

27. März 2019