Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

KPÖ: Bezirksratsbudgets verdoppeln!

Andreas Fabisch „Gerade vor Ort weiß man, wo der Schuh drückt“

andreas_fabisch.jpg

Demokratisch und unbürokratisch vergeben die Vertretungen der 17 Grazer Stadtbezirke Förderungen an Projekte, die in den einzelnen Stadtteilen wichtiges leisten. Darum wäre es notwendig, sie auch mit den nötigen finanziellen Mitteln auszustatten. „Gerade vor Ort weiß man ja, wo der Schuh drückt“, so KPÖ-Gemeinderat Andreas Fabisch.

Seit fast drei Jahren aber wurden die Bezirksratsbudgets nicht mehr erhöht. Gerade einmal 70 Cent pro Bezirksbewohner/in und Jahr zahlt die Stadt Graz derzeit.

 „Es kann nicht sein, dass es entweder nur möglich ist, das Seniorenturnen zu unterstützen oder für den Kindergarten Spielsachen einzukaufen“, fordert Fabisch fordert nun eine Verdoppelung: „Sie waren ja schon einmal höher.“

3. Oktober 2013