Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

KPÖ fordert Eislaufplatz statt 'Lange Nacht des Advent'

"Wenn sich jetzt schon viele auf die 'ruhigste Zeit im Jahr' freuen, werden diese in Graz wohl enttäuscht werden. Denn was der Grazer Advent an Premieren bietet, veranlasst nicht zur Annahme, dass dieser Advent besinnlich wird.", warnt KPÖ-Stadträtin Elke Kahr.

"Statt darauf zu drängen, dass es wieder einen Eislaufplatz am Karmeliterplatz gibt, wird eine 'Lange Nacht des Advent' eingeführt, wo Punschstände bis Mitternacht offen halten und die BewohnerInnen keine ruhige Adventnacht verbringen können.", sagt Stadträtin Kahr und betont zudem: "Die Veranstaltungsrichtlinien der Stadt Graz werden hier wieder zu Lasten der BewohnerInnen ausgehebelt. Im Stadtsenat haben wir daher auch dagegen gestimmt. Es gibt genug Anlässe im Jahr, um ausgelassen zu feiern. Jetzt muss nicht auch noch der Advent dazu herhalten."

3. November 2006