Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

KPÖ fordert Shuttlebusse zwischen Uni und TU

Gemeinsame Initiative von KPÖ-Bezirksräten zur Verbesserung der Verkehrssituation

Andreas Nitsche.jpg

Schon als Studierendenvertreter hat sich Andreas Nitsche für eine Öffi-Verbindung zwischen KF-Uni und TU stark gemacht.

Die zwei großen Grazer Hochschulen – Technische und Karl-Franzens-Universität – wachsen immer mehr zusammen. Viele natur­wissenschaftliche Studien müssen schon auf beiden absolviert werden. Die Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln tragen dem jedoch bislang nicht Rechnung. „Für Studierende ist es oft schwer, rechtzeitig von einem Kurs auf der KF zum nächsten auf der TU zu kommen“, weiß Andreas Nitsche von der KPÖ St. Leonhard.

Ein Shuttlebus, der zu den Kernzeiten des Lehrveranstaltungsbetriebes zwischen der Karl-Franzens-Universität, und den Standorten der TU in der Rechbauerstraße, der Kopernikus­gasse, der Petersgasse und der Infeldgasse verkehren würde, könnte zur Lösung sowohl des Verkehrs- als auch des Zeitproblems der Studie­renden beitragen.

Bereits seit 2007 fordert der Kommunistische StudentInnenVerband (KSV) die Einrichtung einer solchen Linie, stieß aber bislang auf taube Ohren. Nun soll der Druck auf die Verantwortlichen erhöht werden.

Entsprechende Anträge bringen die KPÖ-Fraktionen in St. Leonhard, Geidorf und Jakomini daher in den nächsten Bezirksratssitzungen ein.

2. April 2013