Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

KPÖ-Graz: Erfolgreiche Bezirkskonferenz

Zielgerichtetheit und Offenheit auch in Zukunft miteinander verbinden

Am 18. Jänner 2014 findet der 26. Landesparteitag der steirischen KPÖ statt. Die außerordentliche Bezirkskonferenz der KPÖ-Graz beschäftigte sich am Freitag mit der Vorbereitung auf diese wichtige Tagung und wählte die 6 Mitglieder, die Graz in den Parteivorstand entsendet.

Landtagsklubobfrau Claudia Klimt-Weithaler und die Grazer Wohnungsstadträtin Elke Kahr konnten dabei eine positive Bilanz der bisherigen Arbeit ziehen.
Durch zahlreiche neue Mitglieder aus fast allen Schichten der Bevölkerung gestärkt sei man auch in der Lage, die künftigen Herausforderungen zu bewältigen.
Die Mitgliederzahl der Grazer KPÖ ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen.

Klimt-Weithaler nannte als Arbeitsschwerpunkte vor allem das Eintreten gegen den Sozialabbau und die Belastungspakete in Land und Bund und die Bewegung zur Abschaffung des unsozialen Pflegeregresses in der Steiermark. Die nächsten Herausforderungen sind die AK-Wahl im Frühjahr 2014 und die Gemeinderats- und Landtagswahlen 2015.

Elke Kahr erinnerte daran, dass die KPÖ erst vor kurzem ihren 95. Geburtstag gefeiert hatte: „Wenn wir weiter Zielgerichtetheit und Offenheit miteinander verbinden
und auch als zweitstärkste Partei in Graz nicht abgehoben und besserwisserisch handeln, wenn wir die Menschen nicht enttäuschen, werden wir auch unseren 100. Geburtstag
im Jahr 2018 als starke politische Kraft in Graz feiern können.“

9. November 2013