Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

KPÖ regt Einrichtung von „Fundklappen“ an

Fundgegenstände sollten rund um die Uhr abgegeben werden können

11_Elke-Heinrichs.jpg

Aus dem Fundbüro der Stadt Graz wird das „Fundservice neu“. So ist die nunmehrige Einrich­tung in der Annenstraße 19 viel leichter zu erreichen als zuvor am Parkring beim Paulustor. Leider ist das Fundservice-Büro aber nur an einem Tag der Woche länger – nämlich an den Montagen von 7 bis 18 Uhr – geöffnet.

Damit Fundgegenstände rund um die Uhr abgegeben werden können, regt KPÖ-Gemeinderätin Elke Heinrichs nun die Einrichtung von Fundklappen an. „In der Fußgängerzone im Zentrum von St. Pölten wird das sehr gut angenommen“, erzählt Heinrichs. Direkt vom Gehsteig aus können Finderinnen und Finder dort die von anderen verlorenen Dinge in eine Klappe an der Außenmauer eines Amtsgebäudes einwerfen.

15. September 2014