Volkshausredoute 2019

Bisher 30.500 Euro an Spenden gesammelt

VHR_2018.jpg

Spaß und gute Musik stehen im Mittelpunkt der Volkshausredoute.

Traditionell, als Kontrastprogramm zur Opernredoute, findet diesen Samstag die Volkshausredoute im Volkshaus statt. „Wir möchten auch Menschen mit kleinen Brieftaschen die Möglichkeit geben, einen Ball zu besuchen, der ein entsprechendes Ambiente und ein umfangreiches Programm bietet. Dabei sollen gute Musik, Stimmung und Spaß im Vordergrund stehen“, freut sich Stadträtin Elke Kahr auf den „Ball für alle“.

Den Reinerlös des Balles erhält heuer das Stadtteilzentrum Triesterstraße. Seit 2007 konnten verschiedene Grazer Sozialeinrichtungen, wie das Haus Rosalie, das Haus Elisabeth, Vinzenzgemeinschaft, die Ranke von Team ON, der Blinden und Sehbehindertenverband oder die Schwalbe, mit insgesamt 30.500 Euro unterstützt werden. Letztes Jahr ging der Erlös an das Familienzentrum Wohin.

„Möglich ist diese finanzielle Unterstützung, da unsere MandatarInnen sowie Freunde und Mitglieder der KPÖ ehrenamtlich hinter der Bar ausschenken oder in der Küche stehen“, so Kahr.

Musikalisch gibt es heuer eine Neuerung. Traditionell hat Kanal4 für beste musikalische Unterhaltung gesorgt. Da die Band heuer pausiert und ihre Mitglieder als Gäste den Ball besuchen werden, gibt heuer Alphamix den Takt vor. Ab Mitternacht übernimmt dann Karacho mit Kirsche die Bühne und sorgt für beste musikalische Unterhaltung.

Wann: Samstag, 26. Jänner 2019
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Wo: Volkshaus Graz, Lagergasse 98a

Der Eintritt ist frei, es besteht jedoch die Möglichkeit einer freiwilligen Spende für das Stadtteilzentrum Triesterstraße

24. Januar 2019