Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Landtagswahl: Rennen um Unterstützungen (ORF on)

LANDTAGSWAHL 26.07.2005

Das Rennen um Unterstützungen beginnt
Um bei der Landtagswahl in jedem der vier steirischen Wahlkreise antreten zu können, müssen die nicht im Landtag vertretenen Gruppen pro Wahlkreis 200 Unterstützungsunterschriften sammeln.


Die Frist für die Unterstützungserklärungen endet am 26. August. Die Großen machen es den Kleinen schwer
Die Landesregierung mache es den kleineren Parteien nicht einfach; sie hätte nämlich den Stichtag, ab dem Unterstützungsunterschriften gesammelt werden können, auch schon zwei Wochen früher festsetzen können, kritisieren die Liste Hirschmann, die KPÖ und die Parteifreien. Dann hätte man mehr Zeit gehabt.

Zusätzliche Hürde Gemeindeamt
Und auch das neue Wahlrecht biete eine zusätzliche Hürde. Wer eine Partei unterstützen will, muss direkt am Gemeindeamt für sie unterschreiben. In kleineren Gemeinden sei das aber alles andere als einfach, sich so eindeutig zu bekennen, sind sich die Parteien einig.


Trotzdem sind alle drei Gruppierungen optimistisch, in jedem der vier Wahlkreise 200 Unterstützungsunterschriften sammeln und damit steiermarkweit kandidieren zu können.

KPÖ rittert in Ost- und Weststeiermark
"Es wird natürlich schwierig werden in der Ost- und in der Weststeiermark, weil auch der Zeitraum ein sehr kurzer ist. In Graz und in der Obersteiermark ist die KPÖ verankert, die Menschen kennen uns und haben Vertrauen zu uns; da ist es kein Problem", sagt KPÖ-Spitzenkandidat Ernest Kaltenegger.


Abgeordnete wollten für LH eintreten
Gerhard Hirschmann, Spitzenkandidat der Liste Hirschmann sagt, die Liste LH hätte es sich auch einfacher machen können und Landtagsabgeordnete unterschreiben lassen können.

"Es gibt mehrere Abgeordnete, die uns ein Angebot gemacht hätten in diese Richtung; nicht nur von der ÖVP, sondern auch von anderen Fraktionen. Wir sehen das sportlich, und das ist durchaus ein erster Leistungstest", so Hirschmann.


Parteifreie sind optimistisch
Andreas Weilharter von den Parteifreien zeigt sich optimistisch, die Kandidatur zu schaffen. Nachdem sich die Partei an alle Nichtwähler und Politikverdrossenen richte, müsste man eigentlich viele Sympathisanten haben.

(orf on, 26.7. 05)

Liste Kaltenegger-KPÖ unterstützen!!

Mit Ihrer Unterstützungserklärung ermöglichen Sie die Kandidatur der Liste Kaltenegger-KPÖ.
Nähere Informationen dazu gibt es hier.

26. Juli 2005