Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

„Mehr privat, weniger Staat“: wieder ein Fiasko

KPÖ-Fabisch: Privatisierung der Staatsdruckerei war großer Fehler

andreas_fabisch.jpg

Ob Privatisierung des britischen Eisenbahnnetzes (die zu fürchterlichen Unfällen geführt hat), die Überlassung der Trinkwasserversorgung andernorts (verbunden mit Qualitätsverlust und Verteuerung für die Bevölkerung) oder der Verkauf der Österreichischen Staatsdruckerei an Aktionäre – fast immer gehen Privatisierungen auf die Kosten der Bevölkerung.

KPÖ-Gemeinderat Andreas Fabisch: „Der Verkauf der Österreichischen Staatsdruckerei, die für gewisse Aufgaben ja einst ein Monopol hatte und mit ihren Mitarbeitern stets zur höchsten Zufriedenheit gearbeitet hat, war ein Riesenfehler. Es zeigt sich, dass private Unternehmen an den Gewinn denken müssen und deswegen beinhart kalkulieren. Dies kann auf Kosten von Sicherheit und Genauigkeit gehen. Nun kommt auf die österreichische Bevölkerung nach dieser internationalen Blamage mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch eine Mehrbelastung zu, sollte die Versicherung nicht alles abdecken!“ 

13. September 2016