Mehrwertnummer bei der GIS

Gemeinderätin Taberhofer fordert Zurücknahme

uli_taberhofer.png

Sozialsprecherin Uli Taberhofer kann Mehrwertnummernsystem bei der GIS nicht nachvollziehen.

Die GIS-Gebührenbefreiung soll jenen Menschen zugutekommen, die aufgrund ihrer finanziellen Situation Unterstützung bekommen sollen, um ihren Lebensunterhalt besser sicherstellen zu können.

Da es seit einiger Zeit keine GIS-Beratungsstelle in Graz mehr gibt, ist man darauf angewiesen, telefonisch um Auskunft zu bitten. Das bedeutet jedoch auch, dass man nur über die Telefonnummer 0810 00 10 der GIS, die eine Mehrwertnummer ist, Informationen einholen kann, die somit aber auch kostenpflichtig sind.

KPÖ-Sozialsprecherin Uli Taberhofer: „Es ist absurd, wenn Menschen, die ohnehin jeden Euro zweimal umdrehen müssen, für eine telefonische Beratung auch noch zahlen müssen.“ Die KPÖ-Gemeinderätin plädiert für eine Rücknahme der Mehrwertnummer.

4. September 2018