Münzgrabenstraße: Neue Haltestelle und Grün-Gestaltung auf Schiene!

KPÖ erfreut über Projektgenehmigung im Gemeinderat

Haltestelle.jpg
Ein langgehegter Wunsch der AnwohnerInnen rund um die Münzgrabenkirche im Bezirk Jakomini geht heuer mit der Errichtung der Straßenbahn-Haltestelle Münzgrabengürtel in Erfüllung: Eine Druckknopfampel, welche die Querung für FußgängerInnen und RadlerInnen erleichtert, sowie die Grünraum-Gestaltung – 28 Baumpflanzungen – bis zur Moserhofgasse gehören zu den Verbesserungen in diesem Bereich. Stadträtin Elke Kahr und KPÖ-Klubobmann Manfred Eber zeigen sich erfreut über die am Donnerstag im Gemeinderat erfolgte Projektgenehmigung. „Die von mehreren Abteilungen und Holding unter wesentlicher Vorarbeit der Verkehrsplanung konzipierte Neugestaltung des Straßenraumes setzt einen gelungenen Akzent für den öffentlichen Verkehr und für mehr Lebensqualität durch mehr Grün“, freut sich Stadträtin Elke Kahr.
 
Die Kosten für Gleisbau inklusive Erschütterungsschutz und Haltestelle, belaufen sich auf 2 Mio. Euro, die Gestaltung des Grün- und Straßenraums auf 2,3 Mio. Euro. Die bauliche Umsetzung wird in den Sommermonaten erfolgen.
 
Um den Entfall von rund 50 Stellplätzen für die AnwohnerInnen abzufedern, hat Stadträtin Kahr vorgeschlagen, die Grüne Zone am Münzgrabengürtel in eine Blaue Zone umzuwandeln und so mittels BewohnerInnen-Ausnahmegenehmigung nutzbar zu machen.

 

25. Februar 2021