Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Murgasse: Vögele hat endgültig zu

Moden-Müller-Haus wichtiger Schauplatz bei Befreiung 1945

Seit 17. Juni 2019 ist die Vögele-Filiale in der Grazer Murgasse endgültig geschlossen. Das bedeutet den Verlust von Arbeitsplätzen im Handel vor allem für Frauen.
Mit dem Ende dieses Geschäftsstandortes geht aber auch eine lange Grazer Tradition zu Ende. Die Älteren erinnern sich noch daran, dass dort die Kaufhaus- und Versandkette Moden Müller ihren Hauptsitz hatte. Dieses traditionsreiche Unternehmen stand in Konkurrenz mit Kastner& Öhler.
Das Haus in der Murgasse hat aber auch im Zusammenahng mit der Befreiung der steirischen Landeshauptstadt 1945 eine besondere Bedeutung. Die Besitzerfamilie Müller-Mezin hielt nämlich Distanz zu den Nazis.
Bereits im Spätherbst 1944 war rund um den Kommunisten Ferdinand Kosmus und um Hans Müller, den Sohn des Besitzers des Kaufhauses Moden Müller, im Keller des Geschäftslokals in der Murgasse in Graz die „Steirische Kampfgemeinschaft“ gegründet worden. Dieser Gruppe gelang es bis ins Frühjahr 1945 einerseits eine Reihe von Verbindungen in die großen Grazer Betriebe herzustellen und andererseits wichtige Verbindungen ins Polizeirevier und zum Wehrbezirkskommando aufzubauen, von wo auch Ausweispapiere organisiert wurden, mit denen Fahnenflüchtige versorgt werden konnten. Die Gruppe war auch dafür verantwortlich, dass die Brücken über die Mur nicht wie vor-gesehen vor der näher rückenden Roten Armee gesprengt wurden. Bedeutung kam der Kampfgemeinschaft zudem in den ersten Stunden der neuen Freiheit zu, als sie die noch inhaftierten politischen Häftlinge befreite und sich in den Dienst einer ersten Polizei stellte. Gleichzeitig übernahmen Mitglieder dieser Gruppe in verschiedenen Grazer Betrieben kurz vor Kriegsende die Macht und sicherten sie vor Zerstörungen

In den Achtzigerjahren des 20. Jahrhunderts wurde das Unternehmen an die Schweizer Firma Vögele gekauft. Die Kataloge des Versandhauses werden zu Liebhaberpreisen gehandelt.
Nach Auffassung der Grazer KPÖ wäre die Anbringung einer Gedenktafel am Moden-Müller-Haus in der Murgasse sinnvoll.

17. Juni 2019