Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Nach Urteil gegen Winter Junior -Rücktritt ist fällig

Hetzer ist als Bezirksvorsteherstellvertreter nicht tragbar

Nach der gerichtlichen Verurteilung des steirischen RFJ-Chefs Michael Winter wegen Verhetzung wäre sein Rücktritt von der Funktion des Bezirksvorsteherstellvertreters in Straßgang die logische Konsequenz. Wer auf diese Weise wie Winter JuniorVolksgruppen und Religionen gegeneinander ausspielt, ist als kommunaler Mandatar ganz einfach nicht mehr tragbar.
Das stellte die Grazer KPÖ-Klubobfrau Ina Bergmann am Montag fest.

6. Oktober 2008