Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Neutralität ist kein Auslaufmodell

Festveranstaltung der steirischen KPÖ zum Nationalfeiertag

„Die österreichische Neutralität darf kein Auslaufmodell sein! Sie könnte in dieser Zeit der Krisen und Kriege vielmehr dazu beitragen, Alternativen zu einer militärisch hochgerüsteten Supermacht EU zu entwickeln. Die KPÖ bekennt sich zur Neutralität und kann für sich mit Fug und Recht sagen, dass sie über sechs Jahrzehnte hindurch diese Errungenschaft der Zweiten Republik immer vehement verteidigt hat.“
Das sagte die Grazer Wohnungsstadträtin Elke Kahr am Samstag in ihrer Begrüßungsrede auf der Festveranstaltung von KPÖ und Kinderland zum Nationalfeiertag in Graz.
Hunderte Mitglieder und Freunde der Partei erlebten dort den eindrucksvollen Auftritt des Triestiner Partisanenchors. Albert F. Reiterer aus Wien stellte die aktuelle Diskussion um die österreichische Neutralität in einen historischen Zusammenhang und wies darauf hin, dass der von den Eliten betriebene EU-Anschluss des Landes die Neutralität Österreichs ausgehöhlt hat.

24. Oktober 2015