Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

"Öffi-Offensive ohne Belastung der Bevölkerung!"

KPÖ-Verkehrssprecher Manfred Eber zur aktuellen Diskussion

"Statt des unrealistischen Murgondel-Projektes hat der Öffi-Verkehr Vorrang. Die Tramverlängerung nach Reininghaus müsste passieren bevor Wohnungen entstehen. Außerdem brauchen wir die Entflechtung der Linien über die Herrengasse, modernere Waggons und eine Taktverdichtung der Öffis, den Ausbau der S-Bahn sowie neue Park & Ride-Anlagen im Umland.“ Finanzierung. "Keine Belastungen für Autofahrer mehr, dafür eine landesweite Nahverkehrsabgabe für Unternehmer von zwei Euro pro Arbeitgeber und Woche. Das würde 10 bis 15 Millionen Euro bringen.“ Manfred Eber

10. Mai 2014