Österreich ist Europameister! Leider...

Täglich werden über 16 ha frischen Boden, was einer Fläche von mehr als 20 Fußballfeldern entspricht, verbaut.

image1_klein.jpg

JA für den Erhalt von Alt-Grottenehof. Am 14. Jänner entscheidet Wetzelsdorf!

Gemeinderätin Elke Heinrichs zur derzeitigen traurigen Situation in Österreich: „Wir sind Europameister – Europameister im Verbauen: täglich werden über 16 ha frischen Boden, was einer Fläche von mehr als 20 Fußballfeldern entspricht, versiegelt. Das heißt, dass wir uns buchstäblich tagtäglich den Boden unter den Füßen selbst entziehen.“

Der Weltbodentag (alljährlich am 5. Dezember) ist seit 2002 von der Internationalen Bodenkundlichen Union (IUSS) ausgerufen. Es soll damit auf die Bedeutung der natürlichen Ressource Boden und den Bodenschutz aufmerksam gemacht werden.

„In Graz haben wir am 14.Jänner im Bezirk Wetzelsdorf die Möglichkeit ein wichtiges Zeichen zu setzen, denn die Landwirtschaftsschule in Alt-Grottenhof braucht ihre Ackerflächen! Diese dürfen keinesfalls durch Umwidmung und Verkauf dem Verbau und einer Versiegelung preisgegeben werden“, appelliert Heinrichs an die Bevölkerung von Wetzelsdorf bei der Volksbefragung ein nachhaltiges Zeichen zu setzen. Denn Humus ist der einzige Garant für wertvolle Nahrungsmittel. Humus wächst in 100 Jahren nur um einen Centimeter.

Um den wertvollen Bio-Boden von Alt-Grottenhof zu erhalten, jenen Humus, der gesundes Gemüse wachsen lässt, Schadstoffe filtert, Regenwasser bindet, ist es notwendig, dass die WetzelsdorferInnen am 14.Jänner 2018 mit JA stimmen.

7. Dezember 2017