Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Österreichischer Staatspreis für InterACT

Gemeinderätin Braunersreuther: „Sie haben sich diese Auszeichnung wirklich verdient!“

Christine Braunersreuther.jpg

Am 11. November wurde InterACT für seinen Ansatz der interaktiven, partizipativen und politischen Theaterarbeit in der Kategorie „Themenschwerpunkt 2013: Politische Bildung“ mit dem Österreichischen Staatspreis für Erwachsenenbildung 2013 ausgezeichnet.

„Das Besondere am Team von InterACT ist, dass sie eine wunderbare Methode gefunden haben, um vielen Menschen, insbesondere Jugendlichen aus Bildungs- und kulturfernen Schichten, Hoffnung zu geben, ihre Talente zu entdecken und zu fördern und ihr Selbstbewusstsein zu stärken“, so KPÖ-Kultur- und Familiensprecherin Christine Braunersreuther. Bei der „Werkstatt für Theater und Soziokultur“, wie sie sich selbst nennen, arbeiten Profi- mit Laienschauspieler/innen zusammen. Die Laien entwickeln ihre Stücke größtenteils selbst, arbeiten die Problemfelder in unserer Gesellschaft auf und machen sie so allgemein sichtbar. „Es freut mich sehr, dass diese Theater- und Kulturinitiative den Staatspreis für Erwachsenenbildung bekommen hat. Sie haben sich diese Auszeichnung wirklich verdient“, betont die Gemeinderätin.

20. November 2013