Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Peter Scherz zur Krise bei Magna

Bericht in der Wochenzeitung "Die Furche"

"Strenge Regeln gefordert

Mit so viel Sarkasmus blickt der Betriebsrat von Magna Steyr, Peter Scherz, nicht in die Zukunft. Bei ihm kommt eher Wut hoch, denn er sieht vor allem, dass von den einzelnen Arbeitern immer mehr verlangt wird, die Arbeitsleistung selbst aber stets weniger wert ist. Der Betriebsrat des Unternehmens, das nun 2600 Arbeiter von November bis Februar kommenden Jahres auf Kurzarbeit schickt, verlangt vor allem ein strenges 
Reglement für die Kapitalmärkte, damit sich dieses Debakel nicht wiederholt. Magna Steyr ist mit seinen starken Geschäftsverbindungen in die USA eines der ersten großen Unternehmen im Land, das durch die globale Finanzkrise reelle Auftragsprobleme bekommen hat."

(Die Furche, 22. 10.08)

22. Oktober 2008