Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Pfauengarten – „Grauenhafter Eingriff in die Altstadt“

KPÖ-Fabisch: „Unvorstellbar, dass Projekt genehmigt wurde“

andreas_fabisch.jpg

Es sorgt für Kopfschütteln bei TouristInnen wie auch bei GrazerInnen. Der freie Blick zum Schlossberg ist verschwunden, verstellt durch einen überdimensionierten Fremdkörper im ältesten Teil der Stadt. Als „einen der grauenhaftesten Eingriffe in der Altstadt“, bezeichnet KPÖ-Gemeinderat Andreas Fabisch das Bauprojekt am Pfauengarten. Durch einen weiteren Komplex wird „die Ensemblewirkung rund um die Burg erschlagen“, resümiert Fabisch. Er findet es „unvorstellbar, dass so etwas genehmigt wurde“.

15. Oktober 2015