Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Ragnitzbad: Lippenbekenntnisse sind zu wenig

KPÖ-Gemeinderat Andreas Fabisch: „Es ist spät, aber noch nicht zu spät“

andreas_fabisch.jpg

„Die drohende Schließung des Ragnitzbades sollte die Verantwortlichen endlich wachrütteln“, sagt der KPÖ-Gemeinderat Andreas Fabisch „Es ist spät, aber noch nicht zu spät.“
Das letzte Bad im Osten von Graz könnte für immer schließen, wenn die Stadt Graz die finanziellen Mittel für eine Übernahme nicht bereitstellt.

Bereits im März hatte Fabisch das Ragnitzbad in der Fragestunde des Gemeinderates thematisiert. Sport-Stadtrat Eisel-Eiselsberg hatte zugesichert, bei den Budgetverhandlungen Überlegungen bezüglich des Bades anzustellen. „Seither war von den Verantwortlichen nichts mehr zu hören“, so Fabisch.
„Es ist schön, wenn jetzt Einigkeit zwischen allen Parteien herrscht. Aber Lippenbekenntnisse sind zu wenig.“

29. August 2013