Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Regress: Auch Khol und Blecha für Abschaffung

Elke Kahr: Wir begrüßen jede Stimme gegen diese unsoziale Belastung

„Uns ist jede Stimme willkommen, die sich gegen den unsozialen Pflegeregress in der Steiermark ausspricht.“ Das erklärte die Grazer KPÖ-Stadträtin Elke Kahr am Sonntag, nachdem die Pensionistenchefs Blecha und Khol in der ORF-Pressestunde auf die Abschaffung dieser Belastung gepocht hatten.

Elke Kahr: „Khol und Blecha sind mächtige Leute. Jetzt ist nur zu hoffen, dass der Druck von unten auf Voves und Schützenhöfer jetzt durch einen Druck von oben ergänzt wird.“

SPÖ und ÖVP halten in der Steiermark stur an dieser Belastung fest, während gleichzeitig beispielsweise in Graz die Parteienförderung drastisch erhöht wird und auf Landesebene ein Gehaltssprung für die Bürgermeister von 25 Prozent im Raum steht.
Unser Nachbarland Kärnten hat den Pflegeregress bereits abgeschafft.

Elke Kahr: „Unsere Unterschriftenaktion mit dem Titel „Weg mit dem Regress“ hat eine sehr große Resonanz in der Bevölkerung gefunden. Auch das müsste Voves und Schützenhöfer zu denken geben.“

Die Unterschriftenlisten sind bei den KPÖ-Bezirksleitungen und im Internet unter www.kpoe-graz.at erhältlich. Dort findet man auch Hintergrundinformationen zu diesem Thema.

13. Mai 2013