Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Reinhard P. Gruber ist 70 - Elke Kahr gratuliert

Ein spöttischer Heimatdichter mit sozialer Ader

Namens der KPÖ schloss sich die Grazer Vizebürgermeisterin Elke Kahr den Gratulationen zum 70. Geburtstag des Schriftstellers Reinhard P. Gruber an.

Elke Kahr: „Der Jubilar hat mit einem Lebenswerk bewiesen, dass Heimat nichts Abgehobenes, Kitschiges, Unkritisches oder gar Fortschrittsfeindliches ist. Er wird deshalb zu Recht als spöttischer Heimatdichter bezeichnet.
Vom Hödlmoser bis zur Asterix-Übersetzung zeigt er einen kritischen Blick auf gesellschaftliche Zustände, der mit der Liebe zu den Menschen verbunden ist.“
Besonders hervorzuheben ist dabei sein 2010 erschienenes Kochbuch für die harten Zeiten: „Einfach leben“, das Rezepte für gutes Essen, das nicht viel kostet, mit Kritik an der Fress-Industrie verbindet.

Sein Lebensweg hat ihn von Fohnsdorf über Wien und Graz bis in die Weststeiermark geführt. Wir wünschen ihm, dass ihm seine Freude am Leben auch in Zukunft erhalten bleibt.

20. Januar 2017