Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Schulpsycholog/innen an allen Schulen

Gemeinderat Fabisch wiederholt langjährige Forderung der KPÖ

Hoch-die-Bildung_01 EdeltrudNov09.jpg

Ein wichtiger Beitrag zur Bildung wären regelmäßige Sprechstunden von Schulpsycholog/innen an allen Schulen.

„So, wie die Präsenz von Schulärzten bzw. Schulärztinnen eine Selbstverständlichkeit ist, soll auch die fixe Einrichtung von wöchentlichen Sprechstunden von Schulpsycholog/innen an ALLEN steirischen Schulen endlich Realität werden“, erinnert KPÖ-Bildungssprecher Mag. Andreas Fabisch mit Nachdruck an eine langjährige Forderung der KPÖ.

Bestätigt sieht er seine Bedenken über grobe Mängel in der Schulpsychologie durch keinen geringeren als Josef Zollneritsch. Der Leiter des Schulpsychologischen Dienstes im Land hat in einem Interview mit dem ORF, das heute Morgen in Radio Steiermark ausgestrahlt wurde, die Steiermark als „schulpsychologisches Entwicklungsland“ bezeichnet und dies mit konkreten Zahlen untermauert. Demnach sind für 140.000 Schüler nur 26 Psycholog/innen zuständig, das bedeutet umgerechnet, dass auf rund 5400 Schüler nur ein einziger Schulpsychologe bzw. eine einzige Psychologin kommt.

 „Um an allen Schulstandorten zumindest einmal die Woche ein derartiges Angebot erstellen zu können, müsste es zu einer deutlichen Personalaufstockung kommen“, so Fabisch. Er hofft, dass die Regierungsverhandler im Bund endlich daran gehen, diese für Lehrer/innen und Schüler/innen so wichtige Maßnahme umzusetzen.

29. November 2013